Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Autoverwertung H & S Naumann GbR

§ 1 Allgemeines

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der

    Autoverwertung H & S Naumann GbR
    Merseburger Straße 27b
    06246 Bad Lauchstädt OT Schafstädt
    Tel.: (034636) 753740
    Fax: (034636) 753737
    E-Mail: info@hs-autoverwertung.de

    gelten für alle Bestellungen von gebrauchten Ersatzteilen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende AGB werden von uns nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen diesen ausdrücklich schriftlich zu.
  2. Unser Angebot richtet sich an Verbraucher sowie Unternehmer. Verbraucher ist, wenn die bei uns bestellten Waren nicht der gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzuordnen sind. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Vertragsschluss in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit agiert.
  3. Alle Abbildungen in unserem Online-Shop stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der Präsentation der Ersatzteile.
  4. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Sie können ein rechtsverbindliches Angebot per Telefon, Telefax, E-Mail ( verkauf@hs-autoverwertung.de) oder nach durchlaufen des Bestellvorgangs unseres Online-Shops abgeben.
  2. Im Rahmen der Bestellung über unseren Online-Shop können Sie aus unserem Angebot an gebrauchten Ersatzteilen wählen und diese durch Anklicken des „Einkaufswagens“ in einem virtuellen Warenkorb sammeln. Im Bereich „Kasse“ wählen Sie die „Zahlweise“ aus, geben Ihre Daten ein und wählen zwischen „Bestellung“ oder „Reservierung“, wobei im Falle der „Reservierung“ nach Durchlaufen des Bestellvorgangs kein verbindliches Angebot abgegeben wird und damit auch kein Kaufvertrag zustande kommen kann. Im Falle der „Bestellung“ haben Sie die Gelegenheit nach Bestätigen des Buttons „Bestellung überprüfen“ Ihre Daten einzusehen und zu ändern. Im letzten Schritt des Bestellvorgang können Sie Ihr Angebot durch Klicken auf „kaufen“ nur dann abgeben, wenn Sie durch setzen des Häkchens vor „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiere sie.“ diese Bedingungen akzeptieren und so in den Antrag aufgenommen haben.
  3. Der Eingang der Bestellung wird Ihnen durch eine Bestätigung per E-Mail angezeigt. Hierin ist die Bestellung zusammengefasst und kann von Ihnen ausgedruckt werden. Sie stellt noch nicht die Annahme des Angebots durch uns dar. Der Vertrag kommt erst durch eine Bestätigung der Bestellung durch uns zustande.

 

 

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:

Autoverwertung H & S Naumann GbR
Merseburger Straße 27b
06246 Bad Lauchstädt OT Schafstädt
Fax: (034636) 753737
E-Mail: verkauf@hs-autoverwertung.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Sonstige Hinweise

  1. Im Falle des Widerrufs nach § 3 haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Kaufpreis der zurückzusendenden Sache eine Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder Sie bei einem höheren Kaufpreis im Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis oder eine vereinbarte Teilzahlung erbracht haben, es sei denn, dass die gelieferte Sache nicht der bestellten entspricht.
  2. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern diese nicht entsiegelt worden sind. Hiervon erfasst sind auch elektronischen Bauteile, soweit Software hierauf gespeichert ist und das Gerät von uns versiegelt wurde.

§ 5 Preise, Versandkosten

  1. Unsere Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer und zuzüglich der Kosten für den Versand. Die Preise werden von uns angegeben und auch über die Höhe der Versandkosten werden Sie im Rahmen des Bestellvorgangs informiert. Bei einer Bestellung per Nachnahme fallen zusätzlich Nachnahmegebühren an.
  2. Das Risiko des Versandes tragen wir, wenn der Kunde Verbraucher ist.
  3. Wir weisen darauf hin, dass Glasscheiben aller Art nicht versendet werden.

§ 6 Zahlung, Fälligkeit und Verzug

  1. Als Zahlungsarten bieten wir Vorkasse, PayPal, Nachnahme und Bar bei Abholung an. Wir behalten uns den Ausschluss bestimmter Zahlungsarten vor.
  2. Im Falle der Zahlungsweise „Vorkasse“ überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von sieben Tagen nach Vertragsschluss auf das von uns angegebene Konto. Die bestellte Ware wird für Sie solange reserviert. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang oder direkt nach Übermittlung des Buchungsbeleges (zum Beispiel als Bildschirmabdruck) per E-Mail oder Fax.
  3. Bei Zahlung mittels „PayPal“ gelten die „PayPal-Nutzungsbedingen“ der PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. Die jeweils geltenden Nutzungsbedingungen, welchen Sie als Nutzer von PayPal im Verhältnis zu PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. zustimmen müssen, sind unter www.paypal.com abrufbar. Der Versand erfolgt nach Zahlungsbestätigung seitens PayPal.
  4. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

§ 7 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

  1. Zur Aufrechnung von Forderungen sind Sie, auch für den Fall, dass Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden sollen, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche, mit denen Sie aufrechnen möchten, rechtskräftig festgestellt, von uns anerkannt oder unstrittig sind.
  2. Zurückbehaltungsrechte können Sie nur geltend machen, wenn der Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt


Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


§ 9 Sachmängelgewährleistung und Garantie

  1. Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die gesetzliche Gewährleistungspflicht beträgt 2 Jahre.
  2. Ist Kaufgegenstand eine gebrauchte Sache, verjähren die Ansprüche bei Mängeln mit dem Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware. Die Verkürzung der Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn die Ersatzpflicht auf Körper- oder Gesundheitsschäden wegen eines von uns zu vertretenen Mangels oder auf vorsätzliches Verhalten oder grob fahrlässiges Verhalten durch uns oder unserer Erfüllungsgehilfen gestützt wird. Unabhängig davon haften wir nach dem Produkthaftungsgesetz.
  3. Erfolgt die Bestellung durch Sie als Unternehmer, verjähren Ihre Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware.
  4. Zusätzlich gewähren wir Ihnen eine Garantie von einem Jahr ab Erhalt der Ware auf von uns gelieferte gebrauchte Ersatzteile. Die gewährte Garantie lässt ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche unberührt. Nähere Informationen zu den Garantiebedingungen finden Sie unter Garantiebedingungen.

§ 10 Haftung

  1. Ansprüche auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.
  2. Wir haften bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde. Dies gilt nicht, wenn es sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Köpers oder der Gesundheit handelt.
  3. Die Einschränkungen der vorgenannten Absätze gelten auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG) erhoben, verarbeitet und gespeichert. Informationen zum Datenschutz sowie zu Art, Umfang und Zweck der durch uns erhobenen und verwendeten personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unseren Bestimmungen zum Datenschutz.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.
  2. Sofern Sie als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder als öffentlich-rechtliches Sondervermögen gelten, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns das für Bad Lauchstädt zuständige Gericht.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, sofern die AGB eine nicht vorgesehen Lücke aufweisen.

Stand: September 2013